Textsammlung: Krieg in der Ukraine und Krieg im Allgemeinen I:

Wir wir schon vor einiger Zeit die, noch unvollständige, Textsammlung zum Thema Corona und alles was damit in Verbindung steht veröffentlichten, kommt jetzt eine zu den Themen Krieg in der Ukraine und Krieg im Allgemeinen. Wir werden ja weiterhin in Zukunft dazu selber Texte veröffentlichten und übersetzten. Wie immer ist es und wird es uns wichtig sein bei allen Themen, Debatten usw. die wir angehen, diesen so viel Tiefe und Tragweite zu geben, wie es nur erdenklich möglich ist, daher auch immer der Ansatz revolutionäre Stimmen aus aller Welt, die sich zu den jeweiligen Themen beschäftigen, ins Deutsche zu übersetzen. Wir sind uns aber auch sehr bewusst, dass es nie eine Frage der Menge (Quantität), sondern es immer nur eine Frage der Qualität ist, die der Maßstab sein sollte, und trotzdem wissen wir ganz genau, dass in der Menge des Veröffentlichten das meiste untergeht. Zum Thema Krieg haben wir nicht nur gegenwärtige und zeitgenössische Texte übersetzt und veröffentlicht, sondern auch historische, von denen noch einige in der nächsten Zeit erscheinen werden.

Denn wenn auch eine allgemeine und verbreitete stupide Ignoranz sich breit macht, viele nicht wissen, was sie als angebliche Anarchisten und Anarchistinnen tun sollten, steht fest, dass wir auch in der Geschichte klare und brillante Aussagen vieler Anarchisten und Anarchistinnen finden werden, die zum Thema Krieg, aber nicht nur, eine ganz klare Haltung hatten und nirgends es einen Funken an Zweifel gab. Wir erinnern uns allzu gut, vor allem an jene, die den Krieg und die Rolle in der Ukraine, wenn auch unbedeutend, der Anarchisten und Anarchistinnen dort komplett relativieren und wie jeder schäbige Journalismus, nur den Ansatz haben, die Ersten zu sein, die über ein Thema ein paar Schlagzeilen veröffentlichen, wir meinen unter einigen anderen das nordamerikanische Kollektiv Crimethinc, vor langer Zeit über den Anarchismus in seiner Gesamtheit lachten und auf die anarchistische Geschichte spuckten, weil es uninteressant wäre, was Anarchisten und Anarchistinnen vor hundert Jahren gesagt haben mochten, in der jetzigen Zeit irrelevant sei, denen und deren Freunden und Freundinnen sei gesagt, dass sie daran nicht nur falsch lagen, sondern dass diese arrogante und lächerliche Haltung, die sie allesamt zur Ignoranz verdammt hat, einen Strich in der Rechnung gemacht hat. Sie sind nämlich nicht in der Lage irgendetwas zu sagen, was aus deren Maul nicht konterrevolutionär wäre. Sie und all die, die offen oder verschleiert, diesen Krieg, der immer noch nur ein kapitalistischer ist, unterstützen und es wagen zu sagen, dass sie Anarchisten und Anarchistinnen seien.

Nun denn, da dieses Thema uns leider noch lange beschäftigen wird, hier die bis jetzt veröffentlichte Reihe an Texten:

 

– 06.05.2022 (Alfredo Maria Bonanno) Der Krieg und der Frieden (aus den 90ern)

05.05.2022 (Finimondo) Der Krieg beginnt hier

02.05.2022 Was revolutionärer internationalistischer Defätismus im ‘ukrainischen’ Krieg wirklich bedeutet

02.05.2022 (Argentinien) 1. MAI GEGEN DEN NATIONALISMUS

29.04.2022 (Argentinien) Ukraine: Krieg oder Revolution?

29.04.2022 KRAS-IAA, Antikriegskampf in Russland und in der Ukraine

25.04.2022 (Russland) KRAS-IAA ÜBER DEN KRIEG IN DER UKRAINE

21.04.2022 Emma Goldman – Die Förderer des Kriegswahns (historischer Text)

21.04.2022 Die Anarchistische Internationale – Anti-Kriegs-Manifest (historischer Text)

18.04.2022 (Emma Goldman) Patriotismus: eine Bedrohung für die Freiheit (historischer Text)

18.04.2022 (Frankreich) Kriegslogiken

– 02.04.2022 Kein Frieden mit den herrschenden Verhältnissen, die keinen Frieden kennen!

26.03.2022 (Ecuador) Über den revolutionären Defätismus und den proletarischen Internationalismus im aktuellen Russland-Ukraine/NATO-Krieg

26.03.2022 Invarianz/Unveränderlichkeit der Haltung der Revolutionäre zum Krieg

22.03.2022 (Chile) Reflexionen über das anhaltende kapitalistische Gemetzel, Russland-Ukraine

22.03.2022 Über den Krieg in der Ukraine

20.03.2022 (Oveja Negra, Argentinien) GEGEN DEN KAPITALISTISCHEN KRIEG!

20.03.2022 Der Krieg der Zersetzung des russischen Kapitalismus

20.03.2022 Invasion in der Ukraine, lose/lockere Meinungen.

18.03.2022 DER HAUPTFEIND STEHT IM EIGENEN LAND!

18.03.2022 Ukraine „Es gibt kein „wir“.

18.03.2022 9 Punkte – Erste Reaktionen auf den Krieg in der Ukraine

12.03.2022 (Chile) Ukraine und Russland: Nazis gegen Faschismus?

12.03.2022 (Grupo Barbaria) Der ökonomische Krieg, der Krieg, der schon ist

12.03.2022 Über die Nutzbarkeit (oder auch nicht) der internationalistischen Aufrufe gegen den Krieg

– 10.03.2022 (Volksrepublik China) Die Scham teilen 与有耻焉 – ein Brief von Internationalisten vom chinesischen Festland 来自中国大陆国际主义者的一封信

10.03.2022 (Russland) Der Krieg hat begonnen

10.03.2022 (Iran) Kein Krieg außer dem Klassenkrieg: Erklärungen der Arbeiter von Haft Tappeh

03.03.2022 (Tridni Valka) Proletarier in Russland und in der Ukraine! An der Produktionsfront und an der militärischen Front… Gefährten und Gefährtinnen!

03.03.2022 (Grupo Barbaria) Einige grundlegende Positionen des proletarischen Internationalismus

02.03.2022 Gegen die Kriege des Kapitalismus, lautet unsere Antwort sozialer Krieg

26.02.2022 (Grupo Barbaria) Krieg in der Ukraine: Katz und Maus

26.02.2022 (Grupo Barbaria) Ukraine, Russland und die Bedeutsamkeit/Tragweite von Fragen


Andere Textsammlungen von uns (Covid):

Textsammlung: In Zeiten des Coronavirus, des Kapitalismus und der Revolte

This entry was posted in Allgemein, Texte and tagged . Bookmark the permalink.