Über den Krieg in der Ukraine

Gefunden auf ddt, die Übersetzung ist von uns

Über den Krieg in der Ukraine

Plakat „Mort aux vaches“ (Tod den Kühen) (52 × 42 cm), geschrieben vom Anarchisten André Arru (1911-1999); Exemplare davon wurden bei seiner Verhaftung am 3. August 1943 von der Polizei in seiner Wohnung beschlagnahmt.

Es wird in Pierre Lanneret zitiert, Les Internationalistes du “troisième camp” en France pendant la Seconde Guerre mondiale (Acratie, 1995).

————————

Mort aux vaches (Tod den Kühen)1

Proletarier,

Seit drei Jahren bist du vom Osten bis zum Westen und vom Süden bis zum Norden unseres Globus die Leidtragende der Schlacht, die von deinen Herren in vielen Schattierungen entfacht wurde.

Tausende von Proletariern in allen Ländern sterben, während die Männer der Finanzwelt, der Politik und des Krieges, diese gueules de vaches (Kuhfressen), sich selbst beweihräuchern, diskutieren, Profite teilen und Pfründe und Privilegien verteilen.

Erinnere dich, Kombattant der „der des der“2: Als du 1918 von dort oben zurückkamst, noch befleckt vom Blut des berüchtigten Gemetzels, angesichts der 10 Millionen Leichen, der 20 Millionen Verwundeten, der 10 Millionen Invaliden, der 3 Millionen Vermissten, der Millionen Witwen und Waisen, hast du gesagt und versprochen: Nie wieder!

Wieder haben die stattlichen3 Rüpel Hand an dich gelegt. In der Welt der Arbeiter ist der Mensch kein Mensch mehr, er ist eine Kennnummer.

Wie lange noch?

Bis die Proletarier auf der ganzen Welt begreifen, dass sie nur einen Feind haben: ihre Chefs.

Bis die Proletarier der ganzen Welt sich verbrüdern, sich vereinigen und im letzten Schritt, bewaffnet mit Bajonetten, die noch frisch vom Blut ihrer Brüder sind, allen kriegstreiberisch Historikern und Regierungen in den Hintern treten.

Proletarier, 1919 und 1936 hast du geschrien: Mort aux vaches (Tod den Kühen)!

1943: Schrei nicht mehr, sondern handle.

Bring sie alle um, egal ob sie ein Hakenkreuz, einen roten Stern, den Hosenbandorden, das Lothringer Kreuz oder eine Francisque4 als Glocke tragen.

Es lebe die Freiheit! Es lebe der Frieden!

Es lebe die soziale Revolution!

Fédération internationale syndicaliste révolutionnaire

 

1(Mort aux vaches) „Tod den Kühen“ ist in Frankreich ein beliebtes Schimpfwort, ein antimilitaristischer, anarchistischer oder kommunardischer Ruf, eine Beleidigung für die Kräfte von Recht und Ordnung. Ein Beispiel: „In dem Moment, als der Leichnam von Jean Roule, dem großen Streikanführer, auf einer Bahre hereingebracht wurde, ertönten schreckliche Rufe, die von heiseren Stimmen angestimmt wurden: „Tod den Bourgeois! – Es lebe die Anarchie! – Es lebe die Kommune! – Tod den Kühen!“ (Richard O’Monroy, Cocardes et dentelles, C. Lévy, 1898, S. 301).

2Apokope für „Letzter der Letzten“. Der Ausdruck stammt aus dem Ende des Ersten Weltkriegs.

3A.d.Ü., vielleicht handelt es sich hier um einen Fehler von uns, es ist die Rede von Unteroffizieren.

4A.d.Ü., hier handelt es sich um einen Orden, der vom Régime de Vichy verteilt wurde.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.