(Italien) Andreas Krebs – Auszug aus dem Tagebuch

Gefunden auf Indymedia

Napoli, il 22. Marzo 2020

Gefangene die dringend ins Krankenhaus mussten, so auch ich, wird die Ausführung wegen dieser Corona Virus Geschichte verwehrt und so vegetieren die Kranken vor sich hin. Mein Zustand hat sich in den letzten Wochen so verschlechtert, dass ihr alle die mich persönlich kennen, erschrecken würden! Ich bin sehr zusammen gefallen, ein Fliegengewicht und stehe ständig unter Schmerzen. Die Ärztin macht nichts und untersucht die Gefangenen auch nicht, obwohl die Beamten sich wegen ihr schon beschwert haben. Denn mittlerweile protestieren die Gefangenen auch für mich, da sie meinen Verfall hautnah miterleben. Doch nicht nur die, auch das Pflegepersonal, das ja mitterlerweile auch so aussieht. Denn sie tragen alle Mundschutz und Hanfdschuhe, das ist vom Ministerium so festgehalten und angeordnet. Die Anstalt befürchtet das es noch zu grösseren Protesten und Ausschreitungen kommen könnte und sie versucht wirklich alles.
Es gab Übergriffe auf Beamte die einfach nicht belangt wurden und die Gefangenen nur für kurze Zeit weggesperrt hat. Also man sieh, sie haben Angst!
Ich hörte sogar Beamte darüber reden wie sie sagten: Lasst uns an die Arbeit gehen ohne Angst. Nun hat das Ministerium 1600 Tablets zur Verfügung gestellt, damit alle Haftanstalten so den Besuch per Skype durchführen können. Auch in einer anderen Anstalt wurden mittlerweile Handys zum Einsatz verteilt, damit auch wirklich alle Gefangenen zu Hause anrufen dürfen. Natürlich sind alle Gefangenen extrem gereizt weil kein Besuch stattfindet und es genügt nur ein kleiner Funke der alles zur Explosion bringt!
Auf der Mauer gehen sie mittlerweile Streife mit Schnellfeuergewehren und vor der Anstalt befinden sich weitere fünfhundert Einsatzkräfte zum Einschreiten.

Es dürfen keine Pakete mehr in der Anstalt abgegeben werden von den Angehörigen mit Lebensmittlen und so weiter und alles darf nur noch per Post verschickt werden. Eh eine Idiotie mit dieser weiteren Anordnung, denn schließlich befinden sich alle Bürger quasi im Hausarrest und dürfen die Wohungn nur noch zum Einkaufen oder zur Arbeit verlassen. Ansonsten steht das unbefugte verlassen der Wohnung mittlewrweile unter Geld- bzw. Haftstrafe.

Die Straßen sind nur noch mit Polizei, Carabinieri oder Militär anzutreffen.

Beim Einkaufen müssen die Bürger einen gewissen Absstand zum nächsten einhalten und auch nur mit Mund und Handschutz. Die Zustände gleichen wie einen Horrorfilm.
Die Geschäfte sind alle leer gekauft und mittlerweile haben sich Gefangene ehrenamtlich bereit erklärt Gesichtsschutz in der eigenen kleinen 20 Quadratmeter Schneiderei herzustellen. Es sind allerdings auch schon Gefangenen gestorben. Entweder durch den Einsatz der Sicherheitskräfte oder aber auch durch Mitgefangene, die die Revolte zum Anlass nahmen persönliche Quittungen zu begleichen. Aber auch durch die Plünderung der Infermeria kamen Menschen durch die Überdosis von Metadon ums Leben.
Die Lage spitzt sich u das ist auf jeden Fall sicher und so schnell wird das mit dieser Virusgeschichte auch nicht erledigt sein.
Die Selbstverletzung ist bei uns so extrem gestiegen, das ist wirklich erschreckend und ich frage mich die ganze Zeit wie weit das alles noch geht.
Auch habe ich keine Ahnung wa sich in Deutschland gerade abspielt, in jeder Hinsicht. So wäre ich schon froh mal eine Tageszeitung oder Wochenzeitung zu bekommen. Denn die Post kommt ja an und ich bekomme auch alles immer ausgehändigt.
Was mir fehlt ist Ablenkung! Etwas von der ganzen Scheisse abzulenken und wenn nur für kurze Zeit. Da sich mittlerweile heraus gestellt hat, dass der Tumor gestreut hat, sehe ich nur sehr schlechte chancen für mich. Eine Frechheit das alle Ausführungen ins Krankenhaus und so weiter, und gerade die wirklich kranken Gefangenen, auf Eis gelegt wurde.

Niemand kommt rein und niemand kommt raus, das ist wirklich genauso zu verstehen!

Ich fragte dieses Monster von Ärztin wie sie sich das vorstellt, entweder der Virus oder die Krankheit? Eines wird es schon richten? Dieses Biest ist echt das letzte und sie schreit alles und jeden an. Selbst die Pfleger schimpfen nur noch über sie und wollen sie weg haben. Doch auch die stehen Machtlos der Sache gegenüber. Sie befürchten auch, dass deswegen noch etwas passieren wird.

Naja es nimmt einfach kein Ende! der reinste Terror!

Andreas

____
Post für Andreas:
Andreas Krebs
Sezione 4 Stanza 10
Mediterraneo
Via Roma Verso Scampia 250
CAP 80144 (NA)
Italy

This entry was posted in Allgemein, Andreas Krebs, Italien, Repression/Knast, Texte and tagged , , . Bookmark the permalink.